Projekt Beschreibung

BASE & BGE

Auf der Suche nach einem Endlager

G+B unterstützt aktiv die Fachkonferenz Teilgebiete beim Austausch mit Interessierten

Das Projekt im Überblick

Wohin mit dem hochradioaktiven Abfall? Mit dieser Frage beschäftigten sich interessierte Bürger*innen, Vertreter*innen der Kommunen, der Wissenschaft und von gesellschaftlichen Gruppen bei der Fachkonferenz Teilgebiete im Austausch mit dem Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) und der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE).

Die Konferenz fand erstmals in dieser Form und rein digital statt.

Per Livestream und G+B Streamingportal standen die Referenten des BASE und BGE für einen aktiven Austausch zur Verfügung.

Wir waren als technischer Partner für die Kamera- und Videotechnik, das Streaming und den aktiven Austausch über unser G+B Streamingportal verantwortlich.
Viele der rund 800 angemeldeten Teilnehmer*innen nutzen die Möglichkeit des aktiven Austauschs. Im G+B Streamingportal wurden Fragen gesammelt, Grundlagen zum Thema und vertiefende Infos vermittelt.

Spontane Videobeiträge wurden von uns kurzfristig in den Stream integriert. Und für technische Fragen war unser Telefonsupport im Einsatz.

Das Feedback unseres Kunden:

„Das digitale Format schafft eine breitere Beteiligung.“

Ihr Ansprech­part­ner

Rufen Sie mich gerne für weitere Informationen zum Projekt an:

Angelika Penger

Angelika Penger – Sales G+B Interactive

Bilder der Veranstaltung